Mit der Harfe in Oberbergs schönstem Klassenzimmer - KURS-Kooperation mit dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

Mit der Harfe in Oberbergs schönstem Klassenzimmer - KURS-Kooperation mit dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

Heute wurde die dritte KURS-Lernpartnerschaft des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) in Wiehl feierlich auf metabolon in Lindlar unterzeichnet. Neuer KURS-Partner ist der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV) mit Sitz in Engelskirchen. Neben der AOK Rheinland und den Sparkassen der Homburgischen Gemeinden gibt es damit nun auch einen starken Partner für den Themenbereich der Umweltbildung und der Umweltberufe an dem Wiehler Gymnasium. Für den Bergischen ABfallwirtschaftsverband ist es bereits die 14. abgeschlossene KURS-Partnerschaft mit regionalen Schulen.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 können die Forscher-AG belegen und fahren im vierwöchigen Rhythmus zum Standort :metabolon, um dort Themen der Umweltbildung erforschend zu behandeln. Auch das Angebot zum Thema Lebensumfeld „Müll“, dass im Erdkundeunterricht thematisiert wird, wendet sich an die jüngeren Schüler und Schülerinnen.

 

Neben Monika Lichtinghagen-Wirths, Geschäftsführerin des BAV, war auch der Wiehler Bürgermeister Ulrich Stücker bei der Ratifizierung anwesend. „Wir können nur das schützen, was wir kennen. Ein Bewusstsein für die Verwendung von Ressourcen zu entwickeln, ist von daher absolut überlebensnotwendig und sollte für jeden von uns selbstverständlich sein", sagte er.

 

Auch die Oberstufe des Gymnasiums profitiert von der neuen Lernpartnerschaft. Schüler und Schülerinnen mit den Fächern Mathematik bzw. Physik werden das Schülerlabor besuchen. „Das erweitert die Angebote der Schule deutlich“, freut sich  KURS-Koordinator Ansgar Schmidt.

 

Bei der Übergabe der KURS-Urkunden betonte Michael Sallmann, Leiter der Geschäfts­stelle Oberberg der IHK Köln: „Die Schüler profitieren sehr durch die praxisnahen Einblicke in die Wirtschaftswelt. Das kann theoretischer Unterricht nie vollständig erfüllen, deshalb ist die praktische Erfahrung vor Ort so wichtig. Von einer KURS-Lernpartnerschaft pro­fi­tieren natürlich auch immer die Unternehmen.“

 

Frank Mistler, Schulleiter des DBG Wiehl, nahm daher stolz die frisch unterzeichneten Vereinbarungen entgegen und ergänzte: „Wir freuen uns, mit dieser Lernpartnerschaft unseren Schülerinnen und Schülern den nachhaltigen und bewussten Umgang mit der Natur noch überzeugender vermitteln und unsere jungen Forscherinnen und Forscher weiterhin mit naturwissenschaftlichen Phänomenen in Kontakt bringen zu können."

 

Für das gelungene Rahmenprogramm der Feier sorgten Mia Swiat an der Harfe und Paul Patan an der Trompete, beide sind Schüler des DBG.

zurück

Standort

Bild vergrößern
21 | 11 | 2017
Heizvorführung im Showroom des Bergischen Energiekompetenzzentrums | mehr
16 | 11 | 2017
Regionale BilRess- Konferenz in Gelsenkirchen | mehr
14 | 11 | 2017
„Green Day“ 2017 auf :metabolon | mehr