verändern

Alle Stoffe – lebendes und totes Material – unterliegen der Veränderung. Nichts bleibt wie es ist. Am Beispiel einer Deponie wird deutlich, wie unsere Gesellschaft Abfall produziert, Dinge und Stoffe an Wert verlieren und auf dem Müll landen. Der Mensch hat jedoch gelernt, scheinbar wertlose Stoffe wiederzuverwenden. Durch Stoffumwandlung [Metabolismus] verändern sich Gegenstände und Materialien, zerfallen in Einzelteile und werden schließlich wieder neu kombiniert. Wissenschaft und Forschung sucht nach Möglichkeiten, Stoffkreisläufe weiter zu optimieren, so dass in geschlossenen Stoffkreisläufen nichts verloren geht und aus Abfall wieder neue Wertstoffe entstehen können.

Standort

Bild vergrößern
14 | 10 | 2017
Presseinformation: Neun PreisträgerInnen mit dem Deutschen Solarpreis 2017 in Wuppertal ausgezeichnet - unter anderem das Bergische Energiekompetenzzentrum :metabolon | mehr
13 | 10 | 2017
Die Jakob-Moreno-Schule Gummersbach erkundet :metabolon | mehr
13 | 10 | 2017
„Navi durch die Welt der Berufe“ – Berufsfelderkundungstag an der Gesamtschule Waldbröl | mehr